Team

Anne Papen

Anne Papen

Lange habe ich mich gefragt, welchen Sinn mein Dasein hier auf dieser Erde hat. Und diese Frage macht nicht glücklich. Aber sie hat mich verändert. Als Mitwirkende im Team des CSDs Bremen, kann ich mir selber Aufgaben auferlegen, in denen ich meine Stärke sehe, und uns als Team mit Blick auf die gemeinsamen Ziele weiterbringen. Es macht mich stolz zu sehen, dass wir etwas bewegen können.

Cornelius Runtsch

Cornelius Runtsch

Als letztes Jahr die Ehe für alle durch den Bundestag beschlossen wurde, habe ich zur selben Zeit in Russland gelebt – eines der homo- und transfeindlichsten Länder Europas. Dadurch wurde mir bewusst, dass unsere Rechte leider alles andere als unveräußerlich, geschweige denn garantiert sind, und dass wir Jahr für Jahr für unseren Platz in der Gesellschaft kämpfen und demonstrieren müssen. Ich bin ins Team des CSD Bremen eingestiegen, um das Erbe der unzähligen Schwulen, Lesben, Trans* und Interpersonen früherer Generationen aufrecht zu erhalten und um Seite an Seite mit Gleichgesinnten für mehr Akzeptanz, Vielfalt und Toleranz zu kämpfen.

Lisa (Lys) Salecker

Im letzten Jahr gab es endlich mal einen Christopher Street Day in meiner Wahlheimatstadt Bremen. Da musste ich dabei sein. Als ich gesehen habe, was für ein riesengroßes Event das Ganze wurde, war ich völlig überwältigt und dachte, da muss ich irgendwie mitmachen. Nicht einfach nur Zuschauer sein, sondern selbst auch etwas bewegen. Also ab zum „CSD Bremen sucht dich“-Termin und Zack war ich dabei. Ich freue mich sehr, in diesem Jahr den CSD Bremen mit aller Kraft zu unterstützen.

Sven Meyer

Sven Meyer

Ich wollte schon länger ehrenamtlich einen gemeinnützigen Verein unterstützen. Außerdem möchte ich meine Erfahrungen rund um Buchhaltung, Verwaltung & Website-Erstellung aus meiner Firma sinnvoll einbringen. Als queerer Mensch liegen mir queere Themen besonders am Herzen. Kurzum: Der CSD traf im richtigen Moment den richtigen Nerv. Die Arbeit im Team hat mir von Anfang an Spaß gemacht. Der Erfolg unserer beiden gemeinsamen CSDs hat mich überwältigt. Projekte wie die Zusammenarbeit mit dem CSD Danzig im Rahmen der Städtepartnerschaft Danzig/Bremen zeigen, dass der CSD Bremen ganzjährig etwas bewirken kann.

Carla Oppermann

Carla Oppermann

Dass immer noch Intoleranz und Diskriminierung aufgrund unser persönlichen Entscheidung für ein bestimmtes Leben existiert, nutze ich als Inspiration im CSD Team Bremen meine Energie in Positives umzuwandeln.

Robert Martin Dadanski

Robert Martin Dadanski

Schon in meiner Berufsausbildung zum Spediteur musste ich mit unterschliedlichsten Menschen aus unterschliedlichen Ländern mit unterschiedlichen Mentalitäten zusammenarbeiten. Diskriminierung sollte gerade in diesem Berufsbild absolut fremd sein. Viel mehr sollte Toleranz und Wertschätzung zur Grundausbildung gehören. Im CSD Bremen Team sehe ich meine Möglichkeit die Welt wenigstens ein ganz kleines Stückchen besser zu machen.

Keine Infos verpassen!
Abonniere unseren Newsletter:
Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.