offener Gesprächsabend | Geschlechtliche Vielfalt & Geschlechter-Disktriminierung


Wann: 2016-10-18 19:00h bis 2016-10-18 21:00h

Wo: Raum "Café KWEER", Rat&Tat-Zentrum für queeres Leben e. V., Theodor-Körner-Str. 1, 28203 Bremen

Veranstaltet von: CSD Bremen


Was sind Themen, Aktive, Gruppen und Forderungen, die beim CSD Bremen 2017 ihren Platz finden sollen - wenn es um die Belange von Menschen aus dem Spektrum trans - inter - queer - * - cis… geht?

Das Transsexuellen-Gesetz (TSG) ist reformbedürftig, intersexuelle Menschen sind bislang selten im Umfeld von CSDs vertreten, Queerness, a_gender, non-binary… Es ist viel Bewegung in Sachen Bewusst-Machen da draußen. Wird es auch eine Bewegung beim CSD? Die schwul-lesbische Mehrheit möchte in Bremen & umzu nicht für Euch sprechen, sondern mit Euch, damit Ihr für Euch eintreten könnt.

Es gibt hier Infrastruktur, vermutlich kennen wir noch nicht alle: Trans*Recht e. V., das Trans*Café, eine SHG in Bremen, eine bei TransNet OHZ, das queerfeministische Referat an der Uni. Wir freuen uns auf vielfältigen Besuch und angeregte Gespräche.

Frank (Co-Founder of TransPride Seattle) & Freddy (cis*, Alliierte, zZt Qualifizierung zur Trans*Berater_in in Niedersachsen)

Sven Meyer

Geschrieben von: Sven Meyer

Ich wollte schon länger ehrenamtlich einen gemeinnützigen Verein unterstützen. Außerdem möchte ich meine Erfahrungen rund um die Website-Erstellung aus meiner Firma sinnvoll einbringen. Als queerer Mensch liegen mir queere Themen besonders am Herzen. Kurzum: Der CSD traf im richtigen Moment den richtigen Nerv. Die Arbeit im Team hat mir von Anfang an Spaß gemacht. Der Erfolg unserer beiden gemeinsamen CSDs hat mich überwältigt. Projekte wie die Zusammenarbeit mit dem CSD Danzig im Rahmen der Städtepartnerschaft Danzig/Bremen zeigen, dass der CSD Bremen ganzjährig etwas bewirken kann.



Kommentar schreiben:

Keine Infos verpassen!
Abonniere unseren Newsletter:
Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.