offener Gesprächsabend | lesbische und bisexuelle Unsichtbarkeit


Wann: 2016-10-30 19:00h bis 2016-10-30 21:00h

Wo: Raum "Café KWEER", Rat&Tat-Zentrum für queeres Leben e. V., Theodor-Körner-Str. 1, 28203 Bremen

Veranstaltet von: CSD Bremen


Dyke*Marches in Köln, Hamburg und Berlin; WomenPride Cologne oder die 2011er-Debatte um den Christina-Street-Day in München… lesbisch liebende Frauen gehen aktiv gegen ihre Unsichtbarkeit bei den CSDs an. Sowohl in Richtung der Medienpräsenz, als auch bei der Interessenvertretung und Wahrnehmbarkeit innerhalb der Community.

Und was ist eigentlich mit den bisexuellen Menschen? Gehen sie unerkannt auf in der jeweiligen Masse ihrer scheinbaren Umgebung: Hetero, schwul, lesbisch… je nachdem, wer sie gerade durch’s Leben begleitet? Gibt es Forderungen, Interessen auf politischer oder gesellschaftlicher Ebene?

Im Rat&Tat-Zentrum sind sie längst in den andren Gruppen integriert, schreibt der Verein im September 2017 auf seiner Facebook-Seite. Wie mögt Ihr es beim CSD?

Wir wollen ins Gespräch kommen, zuhören, freuen uns auf angeregte, konstruktive Gespräche! Ein Abend für alle Feminitäten, Verbündete und helle Köpfe.

Frank & Freddy vom CSD-Team

Sven Meyer

Geschrieben von: Sven Meyer

Ich wollte schon länger ehrenamtlich einen gemeinnützigen Verein unterstützen. Außerdem möchte ich meine Erfahrungen rund um die Website-Erstellung aus meiner Firma sinnvoll einbringen. Als queerer Mensch liegen mir queere Themen besonders am Herzen. Kurzum: Der CSD traf im richtigen Moment den richtigen Nerv. Die Arbeit im Team hat mir von Anfang an Spaß gemacht. Der Erfolg unserer beiden gemeinsamen CSDs hat mich überwältigt. Projekte wie die Zusammenarbeit mit dem CSD Danzig im Rahmen der Städtepartnerschaft Danzig/Bremen zeigen, dass der CSD Bremen ganzjährig etwas bewirken kann.



Kommentar schreiben:

Keine Infos verpassen!
Abonniere unseren Newsletter:
Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.