Der CSD Bremen 2019 wurde durch die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen gefördert. Mehr zu unseren Förderern 2019.

Weiteres Rahmenprogramm 2019!


Nach unserem spektakulären CSD gestern möchte ich noch auf unsere letzten beiden Programmunkte im Rahmenprogramm aufmerksam machen:


Vortrag und Lesung “Trans. Frau. Sein.”

Am 02.09. ab 18:00h im Abgeordnetenbüro von Doris Achelwilm

Felicia Ewerts erstes Buch “Trans. Frau. Sein.” ist vor ziemlich genau einem Jahr, im Oktober 2018, erschienen. Darin beschreibt sie Diskriminierungen und Strukturen, die sich gegen transgeschlechtliche Menschen richten. In ihrem Buch, als Bloggerin und in zahlreichen Lesungen weist Felicia Ewert auf die Widersprüchlichkeiten biologistischer und cis-normativer Geschlechter-Argumentationen hin - also darauf, dass gängige Annahmen über Männer und Frauen, über Elternschaft und die Normen sexueller Identität oder Orientierung aus vielen Gründen zu hinterfragen sind. Wie sehr gesetzlich in die Lebensführung von trans*-Personen eingegriffen wird, zeigt Felicia Ewert mit einem Überblick über das sogenannte “Transsexuellengesetz”. Dabei widmet sie sich auch der Frage, was gesellschaftlich zu tun ist, um bestehende geschlechtliche Vorstellungen zu erkennen und abzubauen.


SLAY WORKSHOP von LOU GONZALES

Am 08.09. ab 11:00h im Kulturzentrum Lagerhaus

This workshop will help you work on exploring your incredible queerness in scenework. We will explore the ways you can slay being you and of course you will slay because you are you!

ABOUT LOU

Lou is a comedian/writer/director born and raised in the Bronx. You can see him perform in NYC with veteran teams Higgins and The Mannequin Room. He was recently a writer and performer in the 2019 CBS Diversity Showcase. He’s a fierce queen who has been doing sketch comedy and improv in NYC since 2009.

Anmeldung unter diesem Link notwendig.

Sven Meyer

Geschrieben von: Sven Meyer

Ich wollte schon länger ehrenamtlich einen gemeinnützigen Verein unterstützen. Außerdem möchte ich meine Erfahrungen rund um die Website-Erstellung sinnvoll einbringen. Als queerer Mensch liegen mir queere Themen besonders am Herzen. Kurzum: Der CSD traf im richtigen Moment den richtigen Nerv. Die Arbeit im Team hat mir von Anfang an Spaß gemacht. Der Erfolg unserer beiden gemeinsamen CSDs hat mich überwältigt. Projekte wie die Zusammenarbeit mit dem CSD Danzig im Rahmen der Städtepartnerschaft Danzig/Bremen zeigen, dass der CSD Bremen ganzjährig etwas bewirken kann.

Bildquelle(n):


    Kommentar schreiben:

    Keine Infos verpassen!
    Abonniere unseren Newsletter:
    Bekomme eine E-Mail, wenn es Neues gibt.